Kompetenz im Brauchtum Uniformhaus Rütten
Kompetenz im Brauchtum         Uniformhaus           Rütten

Über uns

 

Tradition seit 1950...

 

Das Uniformhaus Rütten wurde gegründet 1950 von Simon Rütten.

Alles fing an in einem kleinen Raum auf der Forsthausstrasse im Ortsteil Ückerath.

Der Uniformverleih begann damals mit 20 Uniformen, die dann für die Kunden je nach Bedarf geändert wurden. Viel Geschick und Improvisation waren damals nötig, um einen festen Kundenstamm an sich zu binden.

Später dann wurde das Uniformhaus an die noch heute bekannte Adresse umgesiedelt, wo es auch dort noch für heutige Verhältnisse einen kleinen Ausstellungsraum hatte.

 

1969 übernahm dann Sohn Franz Rütten das Unternehmen, der dann die Geschäftsräume im Jahr 1976 so ausbaute, daß eine Ausstellung und Lagerung der Uniformen und des kompletten Zubehörs problemlos zu bewältigen war.

Im Laufe der Jahre gesellten sich dann noch zahlreiche Karnevalisten hinzu, welche auch gerne die Qualität aus dem Hause Rütten in Anspruch nahmen.

 

1982 wurde die Firma ein 2. mal vergrößert, da die Geschäftsräume für den Kundenandrang zu klein wurden. Es wurde ein neues Uniformlager angebaut, welches komplett unterkellert wurde. Nun sollte das Haus Rütten für die nächsten Jahrzehnte für die Kundenbetreuung gewappnet sein.

 

Im Jahr 1986 übernahm Franz Rütten die "Crefelder Fahnenstickerei" 

von  1890 mit samt Maschinenpark und Personal, die dann auch im Ückerather Stammhaus ihren Platz fand. Zu dieser Zeit wurde noch alles in Handarbeit gestickt, was aber durch die Anschaffung einer computergesteuerten Stickmaschine mit 9 Nadeln und 750 Stichen pro Minute erheblich vereinfacht wurde. Heute umfasst das Uniformhaus Rütten 3 Stickmaschinen, mit insgesamt 31 Nadeln und einer Stickkapazität von 2650 Stichen pro Minute.

Aber auch alte Traditionen werden noch gepflegt, denn zum Maschinenpark gehören heute noch drei Cornely-Stickmaschinen,

die über 100 Jahre alt sind und von Hand geführt werden müssen.

 

Im Januar 2007 wurde die Geschäftsleitung weitergegeben an den Sohn Gregor, der das Hauses nun leitet.

 

Die Stickerei "Uniformen & Fahnen Franz Rütten GmbH" wurde erst im Januar 2012 aufgelöst und wird nun im Uniformhaus Gregor Rütten fortgeführt.

 

Bis zum heutigen Tag beliefert das Uniformhaus Schützen, Karnevalisten und Musiker von nah und fern. Ob Belgien, Holland oder das gesamte Rheinland, hier wird Beratung noch groß geschrieben. Wir wollen nicht Masse, Made in China, sondern wir legen Wert auf Klasse, Made in Germany !

 

Wir im Hause Rütten sind nicht nur für das Brauchtum da, sondern wir leben es.

Das Haus Rütten stellte 1962 und 1980 den Schützenkönig von Nievenheim und Ückerath durch Simon und Franz Rütten.

Sohn Frank wurde 1975 und Gregor 1981 Edelknabenkönig.

1993 errang Gregor dann die Königswürde des Jungschützenkönigs und legte noch einmal im Hubertuscorps als Hubertuskönig von 1997 nach.

Die letzte Königwürde im Hause Rütten war die, des Hubertuskönigs von 2003 durch Franz Rütten.

 

Aber nicht nur das Sommerbrauchtum, nein auch im Winter wird hier im Karneval gefeiert. Franz Rütten war lange Jahre aktiv in der KG rot-weiss Ückerath und Sohn Gregor gehört bis zum heutigen Tage an der Schwestergesellschaft KG Blau-Weiss Nievenheim an, wo er als Tanzoffizier, Standartenträger oder Spieß der Garde Civile lange Jahre auf der Bühne zu sehen war und ist.

Die Prinzenwürde im Jahr 2017/2018 im blau-weissen Ornat der KG Blau-Weiss "Löstige Jonge" Nievenheim bestreitet Gregor I. mit seiner Prinzessin Nicole.

 

Unser Motto für unser Geschäft ist:

Wer Brauchtum verstehen will, der muß es auch leben !!!





Öffnungszeiten

Montag-Freitag:

08:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 18:00 Uhr

Samstags:

08:00 - 12:00 Uhr

-------------------------------

Von Oktober bis Ostern Montags geschlossen

-----------------------------

Betriebsferien

2018

 

 

Weihnachten

24.12.2018 bis

01.01.2019

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt